Planet of Tech

Gerüchte bestätigt: Apple lädt zu nächstem Event Ende März ein

Apple Fans aufgepasst: der amerikanische Hersteller lädt zu seiner ersten Keynote in diesem Jahr ein. Viele Gerüchte deuteten bereits vorab auf den 21. März hin, welcher jetzt offiziell bestätigt ist. Vor wenigen wurden erste Einladungen an Pressevertreter verschickt.

Am 21. März um 10 Uhr Ortszeit begrüßt Apple Medienvertreter aus aller Welt. Ob es zu der ersten Keynote 2016, welche um 19 Uhr deutscher Zeit startet, einen Livestream geben wird, ist noch unbekannt. Das Spektakel findet direkt im Hauptquartier in Cupertino statt. Was wir zu Gesicht bekommen werden, ist im Voraus strengstens geheim. Unter dem Motto „Let us loop you in“ könnte der Amerikaner den Nachfolger des iPhone 5c vorstellen. Das vier Zoll große iPhone soll mit dem Namen iPhone 5se und ohne 3D Touch auf den Markt kommen.

 

Apple lädt zu Keynote ein apple Gerüchte bestätigt: Apple lädt zu nächstem Event Ende März ein Apple laed zu Keynote ein 630x316

 

Aber auch eine neue Serie des iPad Air ist schon rund ein halbes Jahr überfällig. Eine neue Apple Watch wird es wahrscheinlich nicht geben, neue Armbänder sind jedoch nicht unwahrscheinlich. Fast sicher ist hingegen, dass parallel zur Keynote neue Software Updates freigegeben werden. Die Betriebssysteme iOS 9.3 und OS X 10.11.4 stehen nämlich schon in den Startlöchern. Wer weiß, vielleicht gibt es auch im Voraus zu der WWDC neue Macintoshs. Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn es neue Informationen zu Apple Pay in Deutschland geben würde. Wir werden natürlich berichten.

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

  1. Tom
    Tom 10 März, 2016, 18:57

    Moin,

    es kommt nicht, so wie von Dir geschrieben, der Nachfolger des 5s raus, sondern der Nachfolger des 6s.

    Was ich mir von Apple wünsche?

    Dass die IPhones endlich wieder besser werden. Sie sollten so werden wie sie zu Steve Jobs Zeiten waren. Das letzte wirklich zuverlässige iPhone war das 4s gewesen.

    Außerdem hoffe ich, dass die Kopfhörerbuchse genau so wie der Home Button erhalten bleiben.

    Gruß Tom

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 10 März, 2016, 19:04

      Hallo Tom,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ach mann, was für ein Denkfehler von mir. Es kommt aber auch nich der Nachfolger des iPhone 6s – der kommt erst im September (vermutlich). Ich meinte natürlich das Billig-iPhone 5c :D. Sind zweierlei paar Schuhe. Ich habe den Fehler schon ausgemerzt.

      Dass das iPhone zu Jobs Zeiten besser war, hört man oft. Wobei ich finde das 6er im Vergleich zum 4s wirklich top. Klar, ist Geschmacksache. Wo ich dir aber komplett zustimmen muss: seit Steve Jobs nicht mehr dabei ist, gibt es keine wahren Innovationen mehr – und die Gerüchte sind auch alle immer richtig. Um zu der Kopfhörerbuchse zu kommen: ich wäre davon gar nicht einmal so abgeneigt. Wenn die Qualität (um Welten) besser wäre, warum nicht.

      Vielen Dank für den Hinweis und schönen Abend.

      Grüße Moritz

      Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.