Planet of Tech

In eigener Sache: Umstellung auf Disqus Update

Umstellung auf Disqus disqus In eigener Sache: Umstellung auf Disqus shutterstock 138462488 300x300Der TechnikSurfer wird ab heute auf das Kommentarsystem Disqus umstellen. Wir klären euch hier über das Kommentarsystem auf und sagen, was sich für euch verändern wird. Disqus bringt viele Vorteile für uns als auch für euch. Wir hoffen, dass das Kommentarsystem gut bei euch ankommt!

 

Wir unterziehen das Kommentarsystem auf dem TechnikSurfer einem Testlauf, um zu sehen, wie gut man damit kommentieren und diskutieren kann. Ab heute könnt Ihr bei uns über Disqus kommentieren. Wir werden den ersten Testlauf auf unbestimmte Zeit starten, damit wir auf euer Feedback reagieren können. Denn wir wollen auch eure Meinung zu Disqus und wie zufrieden ihr damit seid. Sollte es viel negatives Feedback geben, werden wir jedoch den Test schnell wieder beenden und auf das alte Kommentarsystem zurückwechseln. Sollte das neue System überwiegend positives Feedback eurerseits erhalten, werden wir dieses selbstverständlich beibehalten. Vor allem ihr bekommt viele Vorteile durch die Umstellung auf das neue System, die euch gefallen können. Die alten Kommentare werden selbstverständlich weiterhin angezeigt und gehen nicht verloren. In unserer App wird sich nichts verändern, dort könnt ihr wie gewohnt kommentieren.

 

Um zu kommentieren stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Die erste Variante wäre das einloggen via Disqus. Dort muss man sich nur einmal registrieren, um kommentieren zu können. Doch mit dieser Registrierung kann man nicht nur hier bei uns kommentieren, sondern bei allen Blogs, die das System verwenden. Eine weitere Möglichkeit ist das Einloggen mit sozialen Netzwerken. Bei uns stehen Facebook, Twitter sowie Google+ zur Verfügung. Für alle, welche sich lieber nicht anmelden möchten, für die steht die Gastfunktion zur Verfügung. Hierzu muss einfach der Haken bei „Als Gast kommentieren“ gesetzt werden.

Personen die Disqus schon kennen, können sich leicht auf einer Vielzahl von anderen Blogs schnell zurecht finden, denn das System sieht meist gleich aus. Auch für uns bringt Disqus ein paar Vorteile. Einer davon ist zum Beispiel, dass wir weniger Spam-Kommentare bekommen und so sparen wir uns die Zeit, diese zu löschen und können schneller neue Artikel für euch verfassen. Zudem müssen nicht mehr so viele Kommentare moderiert werden, denn die meisten Artikel gehen gleich nach dem Verfassen online – vorausgesetzt man ist bereits bei dem System registriert. Gastkommentare erscheinen weiterhin erst nach manueller Freischaltung.

 

Solltet Ihr noch Fragen zu der Umstellung oder zu Disqus haben, könnt ihr euch gerne bei uns melden. Ihr seit herzlich Willkommen unter diesem Beitrag fleißig zu kommentieren und das System auszuprobieren. Wir freuen uns zudem über euer Feedback, wie euch das neue System gefällt.

 

Update am 05. Februar, 15:30 Uhr

Wir haben wieder auf das alte System zurückgewechselt, da die Anzahl der Kommentare leider deutlich zurückgegangen ist. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr nun wieder weiterhin fleißig kommentiert.

 

Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Quelle Titelbild: Shutterstock

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. mkrauss
    mkrauss 11 Januar, 2015, 13:20

    Hallo, kurzer Test

    Reply this comment
  2. blogsash
    blogsash 12 Januar, 2015, 11:16

    Hallo Moritz,
    ich weiss recht nicht, was ich von DisQus halten sollte. Man muss schon bei DisQus angemeldet sein, um so in den Genuss dieses Kommentarsystems zu gelangen. Ich bin es zwar, habe aber diese Kommentare auf meinen Blogs nicht so gerne, weil niemand die URL zum eigenen Blog hinterlassen kann und ich mich so mit keinem vernetzen kann.

    Wie sehen es die anderen, die hier mitlesen?

    Müssen wir mal schauen, wie es bei den meisten ankommen wird.

    Reply this comment
    • mkrauss
      mkrauss 12 Januar, 2015, 17:28

      Hallo Alex,

      ich habe vor einigen Tagen das System entdeckt und fand es optisch ansprechender, als unser Altes über WordPress. Außerdem wird bei Disqus Spam besser verhindert und wir bekommen nicht ständig E-Mails wegen SPAM-Kommentaren. Klar, das hätte man auch deaktivieren können, aber dies hätte auch wieder Nachteile. Zudem ist es für uns alle als Autoren besser, zu moderieren.

      Ja, leider können Gäste keine Links mehr hinter ihrem Namen hinterlassen. Dies hat einen gewissen Nachteil, welchen ich auch ein wenig vermisse. Allerdings habe ich einfach einen Kompromiss wegen mehreren Vorteilen geschlossen. Mein Ziel ist es, mit dem Kommentarsystem besser in Diskussionen zu kommen. Dies gelingt hier meiner Meinung nach viel besser, leichter und vor Allem strukturierter.

      Klar, da man sich für mehrere Vorteile registrieren muss oder via soz. Netzwerke sich anmelden muss, könnte es (zunächst) sein, dass die Kommentarrate sinkt, obwohl diese zur Zeit bei uns nicht wirklich groß ist. Jedoch steht ja auch weiterhin die Gastfunktion zur Verfügung. Ich erhoffe mir, dass wir auf Dauer mit Disqus eine bessere Grundlage von Diskussionen und dem „alten Kommentieren“ haben.

      Wie in dem Artikel geschrieben: es handelt es sich zunächst um einen Testlauf. Sollte noch weiteres schlechtes Feedback ankommen oder gar die Anzahl der Kommentare drastisch sinken, werde ich auf alle Fälle zurückwechseln, Das ist ja der Vorteil, dass die Kommentare weiterhin in der Datenbank unseres Blogs gespeichert werden und ein Wechsel zurück innerhalb weniger Minuten abgeschlossen sein wird.

      Ich zähle jetzt einfach auf unsere Leser und rufe nochmals alle auf: gebt euer Feedback, damit wir das Richtige Kommentarsystem nutzen. Schließlich sollen ja unsere Leser damit alle Vorteile genießen! Was meint ihr zu dem neuen Kommentarsystem?

      Ich freue mich auf euer Feedback!

      Viele Grüße

      Moritz

      Reply this comment
      • blogsash
        blogsash 12 Januar, 2015, 17:35

        Hi Moritz,
        mich stört es persönlich nicht so sehr. Ich meinte nur, dass ich es auf meinen Blogs nicht so sehr wünsche. Aber gut, wir werden es hier ja beobachten und wie du schon gesagt hast, kann man schnell zurückwechseln.

        Reply this comment
        • mkrauss
          mkrauss 12 Januar, 2015, 17:46

          Hi Alex,

          ich denke, es kommt auch immer auf das Einsatzgebiet an. Ich glaube auch, dass das System bei deinem Blog nicht optimal wäre. Aber das kommt halt auch immer darauf an. Ich denke auch, dass wir das System jetzt einfach mal testen und abwarten.

          Deshalb hoffe ich auch noch auf weiteres Feedback :D.

          Beste Grüße

          Reply this comment
          • blogsash
            blogsash 13 Januar, 2015, 14:50

            Hi Moritz,
            ja ein paar Monate laufen lassen und dann kann man auch schon weitersehen :) Das feedback kommt sicher noch!!

          • mkrauss
            mkrauss 13 Januar, 2015, 15:37

            Genau so habe ich mir das gedacht :D

            Viele Grüße

            Moritz

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.