Planet of Tech

Test: Liberate XL BT von The House of Marley – besser geht es kaum

Du suchst edle Kopfhörer mit kraftvollen Bässen und einer hohen maximalen Lautstärke? Wenn du dann noch Wert auf Umweltfreundlichkeit legst, ist der Kopfhörer Liberate XL BT genau das Richtige für dich. Durch eine erneute Zusammenarbeit mit The House of Marley durfte ich die Kopfhörer genauer unter die Lupe nehmen. Mit rund 130 Euro siedelt sich dieses Modell im höheren Preissegment an.

 

Die Liberate XL BT sind kaum zu schlagen Liberate XL BT Test: Liberate XL BT von The House of Marley – besser geht es kaum IMG 2025 510x680

 

Design und Verarbeitung

Vom Aussehen her unterscheidet sich der Liberate XL BT nur minimal von anderen Modellen. Nur der Kopfbügel und das Logo aus Holz an den Ohrmuscheln stechen heraus. In schlichtem Schwarz und Grau ähneln die Liberate XL BT gewöhnlichen Kopfhörern. Den Unterschied machen jedoch die Materialien und die Verarbeitung. In diesen beiden Aspekte heben sich die Kopfhörer deutlich von anderen ab. Mit sehr weichen, mit Leder überzogenen Kopf- und Ohrpolstern wird für einen hohen Tragekomfort gesorgt. Deshalb können die Kopfhörer problemlos einige Stunden getragen werden. Natürlich hängt das auch von der Größe der Ohren und des Kopfes ab. Der Bügel der Liberate XL BT besteht ganz im Sinne der Nachhaltigkeit aus Metall . Die Außenhülle der Ohrmuscheln besteht neben dem hölzernen Logo ganz umweltfreundlich aus Stoff. Jedoch konnte nicht ganz auf Kunststoff verzichtet werden, da die Bedienelemente daraus bestehen. Die Qualität der Bedienelemente lässt leider ebenfalls zu Wünschen übrig. Mit den Knöpfen können die Lieder gesteuert werden – darunter auch die Lautstärke. Ab und an reagieren diese zu spät oder gar nicht. Erst nach mehrmaligem Betätigen des jeweiligen Bedienelemente reagieren die Kopfhörer. Für mich ein klarer Minuspunkt. 

 

Liberate XL BT - Ohrmuscheln Liberate XL BT Test: Liberate XL BT von The House of Marley – besser geht es kaum IMG 2026 680x510

 

Sound

Was den Sound angeht sind die Liberate XL BT für mich das Nonplusultra. Mit dem kräftigsten Bass, den ich je bei Kopfhörern gehört habe und einer hohen maximalen Lautstärke, wurde ich ein großer Fan von dem Liberate XL BT. Sobald du die Kopfhörer  aufgesetzt hast, fühlst du dich wie abgekapselt von der Außenwelt. Einen Minuspunkt gibt es trotzdem: im Bus, in der Bahn oder im Flugzeug können die Kopfhörer schnell zum Nervtöter deiner Sitznachbarn werden. Die Akkulaufzeit der Bluetooth Kopfhörer hat mich sehr überzeugt. Nach einigen Tagen Benutzen ist der Akku immer noch zu einem Viertel geladen. Gibt der Akku trotzdem mal den Geist auf, können die Kopfhörer ohne Probleme durch das Mini-USB Kabel aufgeladen werden. Damit der Akku geschont werden kann, kann ein Audiokabel verwendet werden. Mit dem Kabel können Anrufe komfortabel entgegengenommen werden – dank Mikrofon. Beide Kabel gehören bei der Preisklasse selbstverständlich zum Lieferumfang.

 

Liberate XL BT - Produktfoto Liberate XL BT Test: Liberate XL BT von The House of Marley – besser geht es kaum 61DTJzOlTjL

 

Fazit

Zusammenfassend sind die Liberate XL BT von The House of Marley wirklich ein gelungenes Produkt. Klar, es gibt ein paar Mängel, welche jedoch überschaubar sind. Im Preisbereich von 130 Euro sind die Liberates für mich fast unschlagbar. Die Kopfhörer sollten vielleicht nicht unbedingt in Bus oder Bahn mit maximaler Lautstärke verwendet werden, dafür ist der Sound spitzenmäßig. Zudem wird die Umwelt durch die fast ausnahmslose Umweltfreundlichkeit geschont. Ein Aspekt, welcher so langsam ebenfalls zu berücksichtigen gilt. Mir bleibt nichts anderes zu sagen: die Liberate XL BT sind für mich derzeit die unschlagbaren Kopfhörer.

 

Preisvergleich

Design
12out of 5
Verarbeitung
20out of 5
Komfort
16out of 5
Sound
16out of 5
Bedienbarkeit
10out of 5
Akkulaufzeit
18out of 5
Kompatibilität
16out of 5
Zubehör
16out of 5
Preis
12out of 5
Preis-Leistung
16out of 5

Zusammenfassung

Ich gebe für den Liberate XL BT eine klare Kaufempfehlung. Vor allem der Sound ist kaum schlagbar. Leider muss der Bluetooth-Kopfhörer zwei Mankos einstecken, welche jedoch fast vernachlässigt werden können. Fakt ist: ich finde derzeit keine besseren Kopfhörer auf dem Markt.

3.82

3.82 out of 5
Gut

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Hermann Vogel

Hermann Vogel

Freier Autor


Ähnliche Artikel

Samsung: Note 7 Krise offiziell geklärt, Galaxy S8 kommt erst später

Samsung hat den Untersuchungsbericht zur Misere des Galaxy Note 7 vorgelegt. Das Unternehmen führt die Probleme mit dem gescheiterten Flaggschiff

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Namenssprung: Mittelklasse-Smartphone Huawei P8 lite 2017 enthüllt

Noch vor dem MWC in Barcelona stellt Huawei sein neues Mittelklasse-Smartphone für dieses Jahr vor. Überraschend dabei: der Chinese weicht

  1. security 2 way radio
    security 2 way radio 13 Dezember, 2015, 07:08

    Saved as a favorite, significant web site!

    Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.