Planet of Tech

DWD WarnWetter: App für iOS und Android warnt noch genauer vor Unwetter

Nach einer Umstellung beim Deutschen Wetterdienst (DWD) werden Nutzer jetzt noch genauer und detaillierter vor bevorstehenden Unwettern gewarnt. Nachdem bereits vor einigen Wochen die Website umgestellt wurde, ist jetzt die WarnWetter App an der Reihe. Künftig sind Warnungen nämlich nicht mehr an Landkreise gebunden.

Mit der App WarnWetter vom DWD können sich Nutzer vor möglichen Unwettern warnen lassen. Bislang konnten sich die Nutzer bei Unwettern in bestimmten Landkreisen per Push-Nachricht rechtzeitig informieren lassen. Dieses Verfahren hat der Wetterdienst nun aufpoliert. Anstatt Landkreise angeben zu müssen, basieren die Wetterwarnungen jetzt auf Gemeinden. Der Nutzer kann das Warngebiet somit einschränken und sich präziser über das Wetter informieren lassen.

 

dv-c dwd warnwetter WarnWetter DWD WarnWetter: App für iOS und Android warnt noch genauer vor Unwetter Warnwetter 660x580

 

Anstatt zwischen 400 Landkreisen zu wählen, stehen jetzt 10.000 Gemeinden zur Verfügung. Der Nutzer kann die Gemeinden als Favorit hinterlegen und anschließend seine Wetterwarnungen individuell aktivieren. Für jede Art von Unwetter können verschiedene Stufen eingestellt werden, welche meistens von eins bis vier reichen. Beispielsweise kann sich der Nutzer bei ergiebigem Dauerregen oder nur bei Schneefall informieren lassen. Ebenso können für Gewitter vier Warnstufen angegeben werden. Darüberhinaus hat der Nutzer Zugriff auf verschiedene Wetterkarten und mehr. Dadurch, dass die Warngebiete nun stark eingeschränkt werden können, kann WarnWetter viele verschiedene Wetteramts locker schlagen. Einziger Nachteil: die App analysiert nur das Wetter in Deutschland. Die App ist kostenlos für iOS* oder Android verfügbar.

* Affiliate Link

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.