Planet of Tech

Check: Toshiba Satellite C70C-10M – Akku Top, Webcam Flop

Toshiba vermarktet seit vielen Jahren Laptops, darunter auch die Satellite Reihe. Wir konnten die fünfte Generation des Toshiba Satellite  C70C-10M  für euch testen. Eins vorweg: der Akku ist erste Sahne – alles ist jedoch nicht perfekt. Den Laptop haben wir für den Test von Toshiba zur Verfügung gestellt bekommen.

 

Lieferung, Einrichtung und Design

Der Toshiba Satellite C70C-10M kommt in einem schlichten Karton. Zum Lieferumfang gehören Netzkabel und die Gebrauchsanleitung. Beim Auspacken fällt sofort die beachtliche Größe auf. Mit 17,3 Zoll ist das Gerät einer der großen mobilen Begleiter. Zudem ist die das Tastaturfeld entsprechend groß. Einen durchweg positiven Eindruck machte sofort auch das Design. Ein mattes Schwarz mit einem hochwertigen Eindruck – und dennoch ist es Plastik.

Der Laptop ist nach Auspacken sofort startklar. Was mich freute: der Akku war vollständig aufgeladen und ich konnte sofort loslegen. Als Betriebssystem kam ab Werk Windows 8.1 zum Einsatz.  Das versprochenen Update auf Windows 10 konnte ich im Test nicht beziehen. Leider setzt Toshiba auf viele vorinstallierte Programme, welche teilweise nur Speicherplatz fressen.

 

Toshiba Satellite C70C-10M getestet toshiba satellite Check: Toshiba Satellite C70C-10M – Akku Top, Webcam Flop IMG 20150823 WA0013 680x383

 

Nutzung

Der Toshiba Satellite C70C-10M stellt mit seinen Komponenten einen Laptop der Mittelklasse dar. Der 17,3 Zoll große Bildschirm löst mit 1600×900 Pixeln auf. Diese Auflösung kommt in der Regel nur bei 14 Zöllern zum Einsatz. Für mich war das im Test einfach zu wenig. Dennoch kann das Display mit kräftigen Farben überzeugen. Für HomeOffice ist der Computer bestens geeignet. Der Intel Core i5 5200 U mit bis zu 2,7 GHz – dank Turbo Boost -, sorgt im Zusammenspiel mit vier Gigabyte RAM für perfekte Nutzungsverhältnisse bei alltäglichen Aufgaben. Beim Surfen im Internet oder auch beim Streamen von Filmen gab es keine Probleme. Natürlich wollten ich wissen, ob das Teil auch Gaming Potenzial besitzt – obwohl dies normalerweise nicht der Themenbereich auf dem TechnikSurfer ist. Als Spiel diente Battelfield 3. Der Toshiba Satellite C70C-10M schafft  mit der Onboardgrafik HD Graphics 5500 von Intel gerade einmal die niedrigste Auflösung ruckelfrei. Bei höherer Auflösung kommt es zu vielen Rucklern.

 

Der Toshiba Satellite C70C-10M lässt teilweise zu Wünschen übrig toshiba satellite Check: Toshiba Satellite C70C-10M – Akku Top, Webcam Flop IMG 20150823 WA0014 680x383

 

Der Akku

Der Akku des Toshiba Satellite C70C-10M macht eine sehr gute Figur. Beim Surfen und bei alltäglichen Aufgaben sind bis zu  fünf einhalb Stunden Laufzeit möglich. Beim Spielen reduziert sich die Laufzeit auf bis zu drei Stunden. Die eingebaute HD-Webcam konnte uns im Test nicht positiv überzeugen. Bis die Webcam startet, vergehen rund 30 Sekunden. Ein weiteren negativen Effekt stellen die aufgenommenen Bilder da. Die Aufnahmen wirken verrauscht und sind nicht schön anzusehen. Für gelegentliche Skype Konferenzen reicht diese dennoch aus. Die Lautsprecher auf der vorderen Seite des Laptops fallen im Test ebenso schlecht auf. Der Klang wirkt undeutlich und bei höheren Lautstärken wird dieser blechern. Für einen Filmabend sollte also zu externen Lautsprechern oder einem Kopfhörer gegriffen werden.

 

Toshiba C70C-10M mit gutem Akku toshiba satellite Check: Toshiba Satellite C70C-10M – Akku Top, Webcam Flop IMG 20150823 WA0010 680x383

 

Fazit

Der Toshiba Satellite C70C-10M ist für das HomeOffice bestens geeignet. Alltägliche Aufgaben wie E-Mails, Streamen und Surfen funktionieren tadellos. Für Spiele ist der Laptop nicht zu empfehlen. Dazu fehlt einfach die passende Hardware. Einen durchweg positiven Eindruck macht der Akku. Beste Vorraussetzungen für unterwegs – mit seinen 17 Zoll und zwei Kilogramm ist das Gerät jedoch nicht unbedingt handlich. Für knapp 800 Euro macht das Gerät dank der hochwertigen Verarbeitung einen akzeptablen Eindruck. Wer also einen Laptop für das Büro sucht, ist mit dem Toshiba Satellite  C70C-10M bestens beraten, Gamer sollten sich anderweitig umsehen.

 

Preisvergleich

Installation
16out of 5
Design
16out of 5
, Verarbeitung
16out of 5
Geschwindigkeit
12out of 5
Lautstärke
8out of 5
Bedienbarkeit
12out of 5
Möglichkeiten/Funktionen
12out of 5
Verlässlichkeit
14out of 5
Akkulaufzeit
16out of 5
Preis
12out of 5
Preis-Leistung
14out of 5
14out of 5

Zusammenfassung

Der Toshiba Satellite C70C-10M ist für HomeOffice bestens geeignet. Während der Laptop nicht für Spiele gemacht ist, macht das Gerät bei E-Mails oder beim Surfen gute Arbeit. Leider ist nur eine OnBoard-Grafikkarte verbaut, auch die Auflösung lässt zu wünschen übrig. Der Preis ist fast ein wenig zu hoch, aber akzeptabel.

3.38

3.38 out of 5
Durchschnittlich

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Maximilian Eitel

Maximilian Eitel

Freier Autor


Ähnliche Artikel

Samsung: Note 7 Krise offiziell geklärt, Galaxy S8 kommt erst später

Samsung hat den Untersuchungsbericht zur Misere des Galaxy Note 7 vorgelegt. Das Unternehmen führt die Probleme mit dem gescheiterten Flaggschiff

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Namenssprung: Mittelklasse-Smartphone Huawei P8 lite 2017 enthüllt

Noch vor dem MWC in Barcelona stellt Huawei sein neues Mittelklasse-Smartphone für dieses Jahr vor. Überraschend dabei: der Chinese weicht

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.