Planet of Tech

AVM bringt Fritz!Box 6820 LTE heute in den Handel

Fast ein Jahr nach der Präsentation ist die neue Fritz!Box 6820 ab heute im Handel erhältlich. Mit dem mobilen Router vereint AVM erstmals in seinem Portfolio UMTS, LTE und DSL. Der Alleskönner ist vor allem für Vielreisende gedacht. Die Konnektivität mit DSL und dem Mobilfunknetz ist jedoch nicht gleichzeitig nötig. Das Gerät kann also nicht für Hybridverträge genutzt werden.

Auf der CeBIT im März 2015 hat AVM die Fritz!Box 6820 bereits vorgestellt. Der 170 Gramm schwere Router kann nicht nur via DSL, sondern auch mit dem Mobilfunknetz verbunden werden. Dank LTE Cat. 4 können somit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s erreicht werden. Ist kein LTE vorhanden, stuft der Router automatisch auf UMTS herunter. Während das Gerät mit einer DSL Leitung verbunden ist, kann die LTE Antenne nicht verwendet werden.

 

AVM FRITZ!Box 6820 LTE Fritz!Box 6820 AVM bringt Fritz!Box 6820 LTE heute in den Handel AVM FRITZBox 6820 LTE 630x453

 

Die Neuheit richtet sich vor allem an Vielreisende. Dank der Roaming-Funktion kann die Fritz!Box auch im Ausland verwendet werden. Mit dem Gigabit-LAN Anschluss und W-LAN N (mit 2,4 GHz Band) können Geschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit/s erreicht werden. Der Verkauf des neuen Routers startet heute zu einer Preisempfehlung von 199 Euro. Es ist unklar, ob bereits das neuste Fritz!OS vorinstalliert sein wird.

 

Preisvergleich

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.