Planet of Tech

Apple veröffentlicht iOS 8.3

Apple veröffentlicht iOS 8.3

Apple hat am gestrigen Abend ein Update für die iPhone-, iPad- und iPod-Software iOS 8 freigegeben. Bei dem Update auf iOS 8.3 handelt es sich um ein größeres Update. Dieses behebt einige Fehler, lässt allerdings zugleich einen neuen Fehler auftauchen.

Das Update auf die neuste Version kann wie immer als OTA-Update oder via iTunes geladen werden. Selbstverständlich empfiehlt es sich, vorab ein Backup vorzunehmen. Mittels iOS 8.3 sollen hauptsächlich W-LAN und Bluetooth-Stabilitätsverbesserungen und Leistungsoptimierungen vorgenommen worden sein. Zudem gibt es ein paar Korrektoren, was die Ausrichtung angeht. Car Play lässt sich nun auch über Bluetooth nutzen. Bislang musste das Smartphone per USB-Kabel mit dem Auto verbunden werden.

 

Eine größere Änderung wurde schon bei der letzten Betaversion bekannt. Die Nachrichtenapp erhält neue Funktionen. Zum Einen lassen sich nun Spamnachrichten mittels Knopfdruck an Apple melden. Zum Anderen gibt es eine optionale Filterfunktion für unbekannte Absenderadressen, welche nicht in den Kontakten eingespeichert sind. Dies sorgt für eine bessere Trennung von Nachrichten von bekannten und unbekannten Nummern. Die Emoji-Tastatur erhält ein neues Design und neue Smileys. Nun sind über 300 verschiedene Smileys auf dem Betriebssystem von Apple zu finden. Der Betastatus der iCloud Fotomediathek wurde entfernt und die Fotomediathek wurde verbessert. Die Straßennamenaussprache in der Kartenapp bei aktiver Navigation soll demnach ebenfalls optimiert worden sein. In den Einstellungen lässt sich ab jetzt auch die Passwortabfrage beim Laden kostenfreier Applikationen deaktivieren. Des weiteren sind einige Bugfixes in iOS 8.3 vorzufinden. Eine lange und ausführliche Auflistung darüber erhalten die Nutzer vor dem Update in den Einstellungen unter Allgemein->Softwareaktualisierung.

 

Das Update auf iOS 8.3 ist je nach Gerät bis zu zwei Gigabyte groß. Allerdings geht das Update auch dieses mal nicht fehlerfrei über die Bühne. Einige Nutzer beklagen sich, dass TouchID seit dem Update nicht mehr im App- sowie iTunes-Store verwendet werden kann. In den TouchID Einstellungen verschwindet außerdem diese Einstellungsmöglichkeit. Hier muss Apple seit der letzten Betaversion von iOS 8.3 nochmals etwas geändert haben, denn bei uns funktionierte dies in der Betaversion, in der offiziellen Version von gestern jedoch ebenfalls nicht mehr. Die einzige Alternative nach dem Update: Kennwort eingeben.

Quelle Titelbild: Jfanchin / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

  1. Limettchen
    Limettchen 9 April, 2015, 12:11

    Im Ernst? und ich hab gestern auf 8.2. noch geupdatet. dabei hat es mir das komplette telefon zerschossen -.- 12 Stunden wiederherstellungsversuche. heute morgen hat es nach weiteren 3 stunden endlich geklappt und sogar mein backup war drauf. und nun den ganzen mist nochmal? herzlichen Glückwunsch :D

    Ich hab mal den Jackpot gezogen…

    GLG

    Limettchen

    Reply this comment
    • Moritz Krauss
      Moritz Krauss Author 9 April, 2015, 12:17

      Hallo Limettchen,

      ohje. Du Arme. Weißt du, woran das gestern lag? Normalerweise kannst du das iPhone schnell wiederherstellen. Darum lohnt es sich immer ein Backup anzulegen. Da hattest du ja Glück im Unglück und hattest eins parat ;) kann auch anders ausgehen.

      Kleiner Tipp: mache das Update doch über deinen Computer via iTunes, da geht es nicht so oft schief. Mit dem OTA-Update gibt es immer wieder mal Probleme, vor Allem dann, wenn die Internetverbindung abbricht.

      Sollten erneut Probleme bei dem Update auftreten, kannst du dich gerne bei mir melden.

      Ich wünsche dir viel Erfolg beim nächsten Durchgang.

      Beste Grüße

      Moritz

      Reply this comment

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.