Planet of Tech

Android: Mehr Schutz vor Spam

Mithilfe von neuen Funktionen in der Gmail- und der Telefon-App sollen Android Nutzer demnächst besser vor zwielichtigen Mails und Small-Anrufen geschützt werden.

 

Nicht immer gefährlich, aber umso nerviger sind massenhafte und unerwünschte Anrufe von Werbern. Ungesichert versandte Mails stellen noch ein weiteres Risiko dar. Google möchte Android-Nutzer nun vor diesen beiden Problemen besser schützen.

Auf Wunsch wird in der neuen Android Telefon-App, welche sich unter anderem auf allen Nexus-Geräten und manchen Custom-ROMS befindet, der Nutzer vor wahrscheinlichen Spam-Anrufen gewarnt. Zeitgleich kann dann der aktuelle Anrufer auf eine Spam/Blacklist gesetzt werden, dadurch werden weitere Anrufe durch ihn blockiert.

07.25_Android_SpamCall Android: Mehr Schutz vor Spam Android: Mehr Schutz vor Spam 07

Natürlich stellt sich nun die Frage, woher Google die Information nimmt, ob ein Anruf ein potenzieller Spam ist oder nicht. Dazu benutzt Google seine eigene Datenbank von eingetragenen Google My Business Firmen, so können viele Anrufer, die nicht im eigenen Telefonbuch verzeichnet sind, schnell erkannt werden. Diese Funktion lässt sich in den Einstellungen der Telefon-App ab Version 4.0 unter Anruf-ID und Spam einschalten.

Des Weiteren wurde auch die Gmail-App verbessert. Bereits seit Anfang des Jahres warnt Google Gmail Desktop Nutzer vor ungesichert übertragenen Mails. Diese Funktion wird nun auch für die Android-App Version von Gmail veröffentlicht. Hinweise darauf wurden vom Entwickler-Forum XDA  im Code der APK-Datei von Version 6.7 entdeckt.

Darüber hinaus deutet einiges auf eine baldige Unsubscribe-Funktion für Newsletter hin. Damit können mittels eines einfachen Klicks nicht mehr gelesene Newsletter einfach abbestellt werden.

 

Quelle: Google

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Tom Jennewein

Tom Jennewein

Content Manager


Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.