Planet of Tech

Amazon Protect: ab sofort verlängert Amazon die Herstellergarantie und schützt vor Diebstahl

Der Onlineriese Amazon startet heute in Deutschland einen weiteren Service. Mit Amazon Protect lassen sich verschiedene Geräte gegen Diebstahl und Schaden versichern. Sogar Verschleißschaden soll mit der neuen Versicherung abgedeckt sein. Je nach Laufzeit verlängert Protect die Herstellergarantie um weitere zwei oder drei Jahre.

Amazon steigt mit dem neuen Angebot Amazon Protect also auch in das Versicherungsgeschäft ein. Der Händler bietet mit seinem neuen Service nicht nur eine Verlängerung der Herstellergarantie, sondern versichert das Gerät sogar vor Diebstahl. Je nach der Laufzeit, welche zwischen zwei und drei Jahren variiert, wird dem Kunden auch nach zwei Jahren noch eine Gewährleistung angeboten. Das ist beispielsweise bei Tablet, Smartphones, Waschmaschinen und verschiedenen weiteren Produkten möglich.

 

Amazon Protect versichert Geräte vor Schaden und Diebstahl Amazon Protect Amazon Protect: ab sofort verlängert Amazon die Herstellergarantie und schützt vor Diebstahl Amazon Procect versichert Geraete vor Schaden und Diebstahl 660x440

 

Im Schadenfall möchte sich Amazon schnellstmöglich darum kümmern. Je nach Produkt wird dem Kunden ein kostenfreies Ersatzgerät am nächsten Tag oder eine Reparatur angeboten. Bei sperrigen Gegenständen wird das Gerät direkt vor Ort repariert. Sollte sich eine Reparatur wirtschaftlich nicht mehr lohnen, bietet der Versandhandel einen Ersatz oder Gutschein in Höhe des Gegenstandswerts an. Diebstähle sind laut der Police weltweit versichert, auch Schäden im Ausland sollen behoben werden.

Amazon Protect kann nur direkt beim Kauf des Gerätes abgeschlossen werden und ist nur dann verfügbar, wenn das Produkt direkt über Amazon verkauft wird. Der Kunde hat nach Abschluss des Kaufs die Möglichkeit, die Versicherung 45 Tage zu widerrufen. Der Preis von Protect orientiert sich am Wert der Ware und der Laufzeit. Für zwei Jahre Laufzeit werden für ein Mittelklasse-Smartphone um die 350 Euro 89,99 Euro fällig. Bei drei Jahren Laufzeit sind es immerhin 113,99 Euro. Wer sich ein Highend Smartphone zulegt (rund 650 Euro) muss schon stolze 159,99 Euro beziehungsweise 236,49 Euro blechen.

Quelle Bild: Jeramey Lende / Shutterstock.com

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

Huawei Mate 9 Erfahrungsbericht: der kleine Galaxy Note 7 Ersatz

Mit dem Huawei Mate 9 hat der chinesische Hersteller ein Smartphone veröffentlicht, welches durch schnelle Technik und einen großen Bildschirm auffallen

Verschlüsselung von WhatsApp war noch nie sicher [UPDATE]

Seit etwa einem Jahr werden sämtliche Chats bei WhatsApp verschlüsselt übertragen. Damit soll verhindert werden, dass Dritte mitlesen können. Doch

TechnikSurfer wünscht einen guten Rutsch und ein technikvolles Jahr 2017

Die letzten Stunden von diesem Jahr sind angebrochen – während wir noch ein paar Stunden 2016 hinter unserer Serverzeit stehen haben,

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.