Planet of Tech

ALDI life: Discounter startet eigenen Musikstreamingdienst – geht das gut?

Musikstreaming-Dienste scheinen dieses Jahr aus dem Boden zu sprießen. Nach Apple Music geht morgen ein weiterer Streamingdienst à la Napster an den Start. Hierbei handelt es sich um den Dienst ALDI life. Dieser soll zu Discounterpreisen bereits am morgigen Donnerstag an den Start gehen.

ALDI life. So heißt das neuste Angebot der ALDI Nord beziehungsweise ALDI Süd Kette. Hierbei handelt es sich um einen Musikstreaming-Dienst. Dieser wurde in Kooperation mit dem Konkurrenten Napster entworfen. Kunden des neuen Angebots haben daher Zugriff auf die gesamte Napster-Bibliothek. Diese beinhaltet über 34 Millionen Songs, 4.000 Radiosender sowie 10.000 Hörbücher. Sogar vorgefertigte Playlisten sind bereits vorhanden. Des weiteren kann die gesamte Musik auf dem Smartphone beziehungsweise Tablet offline abgespeichert werden.

 

Morgen geht ALDI life an den Start ALDI life ALDI life: Discounter startet eigenen Musikstreamingdienst – geht das gut? ALDIlife Screenshot 680x321

 

Was wäre ein Discounter-Streaming ohne einen Discounter-Preis? Das scheint sich ALDI gefragt zu haben und verlang für ALDI life weniger, als seine Konkurrenten. Für einen Monat werden 7,99 Euro fällig. Der erste Monat ist umsonst. Damit ist der Streamingdienst sogar billiger, als sein Partner Napster. Dieser verlangt knapp zehn Euro monatlich. Die Musik kann über den Browser auf dem Computer abgespielt werden. Dazu gibt es eine extra Website. Für das Musikhören auf Tablets und Smartphones gibt es eine App. Diese beherbergt zudem eine Funktion, unbekannte Titel mittels Mikrofon herauszubekommen. Viele dürfen hierbei an die bekannte App Shazam denken. ALDI nennt dieses Feature TrackMatchTM. In den Einstellungen kann die Streamingqualität eingestellt werden. Diese ist variabel zwischen 64 kbps beziehungsweise 320 kbps.

Kunden von ALDI talk können ALDI life ab morgen zu ihren Tarifen zubuchen. Möglich ist dies mit den Tarifen M sowie L. Für einen Preis von 9,99 Euro beziehungsweise 14,99 Euro erhalten die Kunden neben dem Streaming-Abonnement Freieinheiten für das Telefonieren oder Simsen und können sogar im Internet surfen. Jedoch gibt es ein großes Aber: so wie es aussieht kann das komplette Angebot lediglich in Deutschland genutzt werden. Wir sind gespannt, wie der Discounter sich mit dem neuen Angebot durchsetzen wird. Das Abo kann ab heute Nacht von jedermann gebucht werden.

Quelle Screenshot: ALDI life

Schön, dass du da bist. Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns als TechnikSurfer Leser deinen Freunden weiterempfehlen, uns auf den sozialen Netzwerken folgen und unsere App für Android oder iOS installieren würdest. Es lohnt sich - garantiert!

Moritz Krauß

Moritz Krauß

Founder & Editor in Chief


Ähnliche Artikel

EU plant schnellen Glasfaserausbau bis 2025 – Deutsche Telekom widersetzt sich

Die Europäische Union ist bei der Digitalisierung hinten dran, allen voran Deutschland. Während in weiten Teilen der Welt bereits Glasfasernetze

Google stellt das modulare Smartphone Project Ara offiziell ein

Google hat heute offiziell bekannt gegeben, sein jüngstes Smartphone-Projekt einstellen zu wollen. Hierbei handelt es sich um Project Ara, hinter

Facebook testet Sound bei Autoplay-Videos

Videos in Facebook bekommen immer mehr Bedeutung. Nachdem das soziale Netzwerk seine Live-Videos eingeführt hat, folgten neue Werbeformen für die

Noch keine Kommentare vorhanden Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*


Kommentare erscheinen erst nach der Freischaltung.